Bücher (gebraucht) kaufen [Meine Meinung]

In diesem Blogeintrag soll es nur um meine Meinung gehen. Wenn ihr zu dem Thema anderer Meinung seid, dann lasst es mich gerne wissen.
SuB ist die Abkürzung für Stapel ungelesener Bücher.

Bücher kaufen:

Hier erstmal ein paar Sätze, die man von mir nicht hören wird:
  • Das Cover ist so schön, ich musste das Buch einfach haben! Worum es geht? Keine Ahnung...
Natürlich verleiten mich manche Cover eher dazu, den Klappentext zu lesen, als andere. Aber dann hat das Cover echt nichts mehr zu sagen, denn es geht doch um den Inhalt. Was nützt es mir, dass ich 40 Bücher mit schönen Covern besitze, wenn nur 15 davon mir auch wirklich gefallen haben? Dann war die Zeit, in der ich das Buch gelesen habe, verschwendet.
  • Eigentlich finde ich nicht, dass das Buch gut klingt, aber es war reduziert.
Da frage ich mich echt, was man sich dabei denkt. Denn die fünf Euro, die man für das Buch ausgegeben hat, kann man auch sparen, auf Bücher, die einen wirklich interessieren. Schlimmer finde ich jedoch:
  • Das ist der zweite Band der Reihe, der war reduziert. Ob mir der erste gefallen hat? Den hab ich noch nicht einmal im Regal stehen.
Ich finde, dass man wenigstens den ersten Teil einer Reihe gelesen haben sollte, bevor man sich die anderen kauft. Klar, wenn mich der erste Teil total umgehauen hat, dann kaufe ich mir auch mal Teil zwei und drei auf einmal, aber auch nur dann. Denn wenn einem der erste Teil nicht gefällt, dann hat man noch den zweiten auf dem SuB liegen und zwingt sich dann selber durch das Buch, damit es eben gelesen ist.

Diese Sachen berücksichtige ich beim Buchkauf und suche so auch aus, welche Bücher ich als nächstes kaufe.
  • Der Vorgänger der Serie hat mir echt gut gefallen oder endet mir einem Cliffhanger.
Wenn einem der andere Teil gefallen hat, dann möchte man natürlich sofort weiterlesen. Außerdem finde ich es echt schön, wenn man alle Teile einer Reihe hintereinander wegließt.
  • Das Buch habe ich gerade erst entdeckt, aber mich schon ziemlich gut informiert.
Wenn ich ein Buch in der Buchhandlung oder im Internet entdecke, dann lese oder schaue ich erstmal Rezensionen, damit ich mir ein genaueres Bild von dem Buch bilden kann. Außerdem gucke ich, ob oder wann die Folgebände erscheinen oder ob die Reihe (wenn es eine ist) schon vollständig ist. Erst dann bin ich meißt Überzeugt, dass das Buch sein Geld wert ist und es wandert dann auch schnell in mein Regal. Spontane Käufe gibt es bei mir kaum.
  • Ich liebe die Geschichte, habe das Buch aber nicht im Regal stehen.
Denn wenn ich das Buch nicht im Regal stehen hab, besteht ja die Gefahr, dass ich die Geschichte vergesse. Dann reicht es aber oft auch, einfach nur einen Band zu kaufen oder die Bücher gebraucht zu kaufen. Das hindert mich auch am Vergessen.
  • Gibt es das Buch im Taschenbuchvormat?
Für mich als Schülerin spielt es auch eine Rolle, wie teuer das Buch ist. Obwohl ich Hardcover lieber mag, kaufe ich mir oft das Taschenbuch, da es einfach günstiger ist.
  •  Wie lange steht das Buch schon auf meiner Wunschliste?
Wie fast alle Bücherwürmer habe ich eine scheinbar endlose Wunschliste. Und wenn ein Buch schon seit sechs Monaten auf meiner Wunschliste steht und ich es immernoch unbedingt haben möchte, kaufe ich es eher, als wenn es erst seit einer Woche auf meiner Wunschliste steht.
  • Gibt es das Buch in der Bücherei?
Vor ein paar Monaten war mir das noch total egal, aber jetzt bin ich wieder in einer Phase, in der es mir nichts ausmacht, Bücher aus der Bücherei zu lesen. Ich finde es echt schön, dass man sich so viele Bücher aussuchen kann, wie man will, ohne sich Gedanke über Geld oder den SuB machen zu müssen.

Bücher gebraucht kaufen: 

Ich mache gerade meine ersten Erfahrungen mit Seiten wie Medimops und reBuy, um Bücher günstiger zu kaufen. Es hat viele Vorteile, z. B. dass es eben günstiger ist und dass weniger Papier verbraucht wird. Jedoch sehe ich in diesen Seiten auch einen großen Nachteil. Denn durch die niedrigen Preise bestellen dann viele über zehn Bücher, darunter auch Bücher, die einfach nur gekauft werden, eben weil sie günstig sind und nicht wegen dem Inhalt. Wären wir wieder beim Problem mit dem SuB, der natürlich wächst und wächst...
Also ein Tipp, den die meiste aber warscheinlich schon kennen:
Kauft nur das,was ihr auch kaufen würdet, wenn ihr den vollen Preis zahlen müsstet.
Das kann man natürlich auf jeden Bereich übertragen, in dem Produkte reduziert werdem.

Ich hoffe, dass ihr diesen Artikel in irgendeiner Weise hilfreich fandet, ich wollte euch einfach meine Meinung mitteilen. Wie immer freue ich mich über euer Feedback!

Euer Einhorn


Kommentare:

  1. Hallo liebes Einhorn!

    Ich stimme vollkommen mit dir überein! Ich kaufe mir auch nur Bücher, die ich wirklich, wirklich haben MUSS. Ich informiere mich vorab immer erst über die Handlung und lese im Internet fleißig Rezensionen, um festzustellen, ob das Buch wirklich in mein Regal einziehen soll. Das ist vielleicht auch der Grund, warum mein SuB nur ca. 40 Bücher enthält (ich finde ihn viel zu groß) und nicht weit über 100 wie bei anderen Bloggern, auf deren Seiten ich gerne stöbere.

    Dein Blog scheint mir relativ jung zu sein. Kleiner Tipp: Nimm regelmäßig an Wochenaktionen teil, damit auch andere Blogger die Möglichkeit haben, deine Seite zu entdecken, und hinterlasse fleißig Kommentare auf Posts, die dir gefallen. So bin ich schließlich auch auf deinen Blog aufmerksam geworden! Es wäre zu schade, wenn nur wenige deine tollen und vor allem zahlreichen Rezensionen lesen würden. Denn Bloggen ist nichts anderes als schreiben - und Autoren wollen, dass ihre Werke (wie klein sie auch sein mögen) gelesen werden.

    Liebe Grüße
    Violetta

    http://wispertraeume.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Violetta!

      Erst einmal vielen Dank für deinen Kommentar, ich freue mich immer über Feedback!
      Ich werde mir mal ansehen, an welchen Wochenaktionen ich teilnehmen möchte, danke für den Tipp!

      Liebe Grüße
      Das Einhorn <3

      Löschen